1. Judo-Club Düren e.V.
Judo - JuJutsu - Aikido


 

2017


Sumoturnier mit anschließender Nikolausfeier


Am 09.12.2017 fand unsere diesjährige Nikolausfeier statt, die wir in diesem Jahr mit einem Sumoturnier für unsere jungen Judoka und Ju-Jutsuka verbanden.

 

In Viererpools kämpften unsere jungen Sportler auf zwei Mattenflächen (Weichbodenmatten) darum, den "Gegner" entweder mit einem Judowurf zu Boden zu bringen oder ihn von der Weichbodenmatte zu befördern. Hier stand für alle in erster Linie der Spaß am Miteinander im Vordergrund. 


 

Alle angetretenen Sportler waren Gewinner und erhielten zum Abschluss eine Medaille.

Nach einer spielerischen Pause, in der sich die Sportler - aber auch die anwesenden Eltern, Großeltern und Freunde - mit heißen und kalten Getränken, Suppe und diversen Kuchen stärken konnten, konnten zunächst einige neue Gürtel überreicht werden.


Danach wurde mit selbstgemachter Musik und Gesang der Nikolaus empfangen, der für alle Kindern eine Tüte mit Leckereien dabei hatte. 



28. Muttkrate Turnier des Jülicher Judoclub e.V. 

 

An diesem Wochenende (2. und 3. 12.) nahmen vier junge Judoka aus unserem Verein am 28. Muttkrate Turnier des Jülicher Judoclub e.V. teil.

Während unsere jüngeren Sportler in der Altersklasse U 13 leider „nur“ Kampferfahrung sammeln konnten, überzeugte am Sonntag (03.12.) Khaled Ahmad in der Altersklasse  U18 und errang einen tollen 1. Platz.

Herzlichen Glückwunsch!

Einen  herzlichen Dank an den Trainer Manfred Schmitz für die Betreuung der Sportler an beiden Tagen und natürlich den gastgebenden Verein, den Jülicher Judoclub e.V., für die Ausrichtung dieses Turniers. 



Zwei weitere lizensierte Ju-Jutsu-Trainer

Nach mehreren Monaten Vorbereitung für den Erwerb der angestrebten Lizenz überzeugten unser 1. Vorsitzender Rüdiger Gude und unser Dojowart Willi Hamacher am 19.11.2017 ihre Prüfer Reinhard Ogrodnick und Maike John bei der abschließenden schriftlichen und praktischen Prüfung. 

Beide sind nun im Besitz der DOSB-Lizenz als Trainer C Breitensport
Ju-Jutsu. 

Es handelt sich hierbei um die erste Lizenzstufe für Trainer im Bereich des Deutschen Olympischen Sportbunds im Bereich des Breitensports.


Herzlichen Glückwunsch! 



5. Herzogenrather Benjamini Kreiseinzelturnier am 12.11.2017

Am Sonntag, den 12.11.2017 nahmen 10 junge Athleten des 1. Judo-Club Düren e.V. am 5. Herzogenrather Benjamini Kreiseinzelturnier der weiblichen U 10 und männlichen U 10 teil.

Hier maßen sich unsere jungen Sportler mit den Kindern der anderen Vereine in gewichtsnahen Pools, wobei Jungen und Mädchen gegeneinander in den jeweiligen Gewichtsklassen kämpften

Mit der Betreuung ihres Jugendtrainers Manfred Schmitz und angefeuert von mitgereisten Eltern konnten es alle jungen Judoka des 1. JCD auf das Treppchen schaffen.

So erreichten Aslan Baklan, Danil Hermann und Emily Murro jeweils dritte Plätze, Leo Gardemann, Oliver Grin, David Hallmanns, Alik Mager, Lucca Schmitz und Zoe Kasanzew konnte jeweils 2. Plätze erringen. Kenan Baklan schaffte es sogar auf die oberste Stufe des Siegertreppchens und errang einen 1. Platz.

Super! Herzlichen Glückwunsch an unsere Athleten und natürlich den Trainer Manfred Schmitz, der zu Recht stolz auf seine junge Truppe sein kann.



Emily Murro   

3. Platz      

  

  
David Hallmanns

 

        2. Platz

 

 


 

  
Danil Hermann 3. Platz 

 

         und              
   Alik Mager  2. Platz 

 

 







     Zoe Kasanzew    

 

         2. Platz 

 

 

  






Leo Gardemann   
2. Platz          

 





  

    Lucca Schmitz

       2. Platz




 

Aslan Baklan        
        3. Platz             

 

sein Bruder Kenan Baklan
     1.Platz            

 

 




Vielen Dank auch an den ausrichtenden Verein, Judo-Club Sakura Herzogenrath e.V.! 





Unterstützung unseres Trainerteams


Unser Trainerteam Judo freut sich über weitere qualifizierte Unterstützung!


Nach Elisa Stempfle hat in den Herbstferien auch Salome Gninka die Trainerassistenausbildung des NWJV erfolgreich abgeschlossen und damit die Vorstufe der Trainerlizenz erreicht.







Beide jungen Damen konnten in den letzten Monaten bereits Erfahrungen im Aufbau und in der Durchführung des Kindertrainings sammeln und unterstützen jetzt insbesondere die Kinder- und Jugendtrainer bei ihrer Arbeit. 




23.09.2017      Bezirksmeisterschaften im Judo in Swistal

Am Samstag, den 23.09.2017, stand an weiterer Wettkampftag für unsere qualifizierten jungen Judoka an.

Bei den Bezirksmeisterschaften in Swistal gaben alle jungen Athleten des 1. Judo-Club Düren e.V. ihr Bestes und konnten wertvolle Kampferfahrung sammeln.

In spannenden Wettkämpfen auf hohem Niveau erreichte Zoe Kasanzew in ihrer Gewichtsklasse bis 30 kg den dritten Platz. In der Gewichtsklasse über 43 kg erkämpfte sich David Hallmanns den zweiten Platz. 




Zoe Kasanzew


                                                       David Hallmanns


Herzlichen Glückwunsch an Zoe und David!

Und vielen Dank an die Trainer Manfred Schmitz und die Trainerassistentin Elisa Stempfle für die hervorragende Betreuung!



16.09.2017      Kreiseinzelmeisterschaften im Judo in Eschweiler 

Am Samstag, den 16.09.2017, starteten unser jungen Judoka in die diesjährige Wettkampfsaison. 
Es war ein aufregender Tag für die Judo Kids. Sie kämpften bei der Kreiseinzelmeisterschaft in Eschweiler und zeigten dort tolle Leistungen.

In der Gewichtsklasse bis 25 kg mussten sich Elhan Yildiz, Leo Gardemann und Kenan Baklan in der Doppel-Ko-Runde mit noch anderen jungen Athleten behaupten. 


Hier konnte sich Leo mit einem hervorragenden 
dritten Platz für die Bezirkseinzelmeisterschaft qualifizieren.

Kenan holte in einem spannenden Finale den zweiten Platz qualifizierte sich damit ebenfalls. 




In der Klasse bis 31 kg erkämpfte sich Oliver Grin den dritten Platz.





David Hallmans qualifizierte sich kampflos, da in seiner Gewichtsklasse keine weiteren Kinder gemeldet waren.




In der Gewichtsklasse bis 30 kg qualifizierte sich Zoe Kasanzew mit einem dritten Platz; 





bis 33 kg sicherte sich Emily Murru mit einem dritten Platz die Qualifizierung für die BEM.



Und zu guter Letzt holte Ahmad einen hervorragenden zweiten Platz.


Es waren spannende Kämpfe und auch wenn nicht alle jungen Athleten des 1. Judo-Club Düren eV auf dem Treppchen stehen konnten, haben sie gut gekämpft und alles gegeben.

Wir können zu Recht stolz auf sie sein! Herzlichen Glückwunsch zu den tollen Leistungen!

Ein besonderer Dank geht aber auch an das Trainerteam und den beiden Trainerassistentinnen Elisa und Salome für ihre tolle Unterstützung. 


09.09.2017          Ausflug der Kinder und Jugendlichen in den Freizeitpark „Toverland“

Am Samstag, den 9.9.2017 führte uns der diesjährige Ausflug zum Erlebnispark "Toverland" in der Nähe von Venlo.  

Mit 35 Kinder, Betreuern und einigen mitgereisten Eltern trotzten wir dem wechselhaften Wetter. Von unserer "Basis" in der geschützten Halle "Land van Toos" aus erkundeten die Kinder in kleinen Gruppen das Gelände. Es gab für die großen und kleinen Kinder viel zu sehen und auszuprobieren.  

Wegen des Wetters war kein großer Andrang bei den Attraktionen. Achterbahnfahren im Akkord war daher angesagt!

 


02. und 03.09.2017          Kyushu-Lehrgang mit Werner Aßfalg

Am 2. und 3. September 2017 fand in unserem Dojo ein weiterer Kyushu-Lehrgang unter der Leitung des Begründers des Kyoko Rosen Ryu Jiu-Jitsu, Werner Aßfalg, statt.  

In jeweils 4 lehr- und aufschlussreichen Stunden lernten wir, wie man mit entsprechender Energiearbeit Knock-out-Techniken vorbereiten kann.  

Ein weiterer Aspekt lag auch der „Bearbeitung“ der Nervendruckpunkte und Anwendung von Kyushutechniken, sowie Elementen aus dem Tai-Chi. Diese unterstützen den Verteidiger in seinem Bemühen, den Partner/Uke oder auch Angreifer in eine für den Verteidiger günstigere Positionen gebracht werden.  

Schon bekannte Techniken aus dem Ju-Jutsu, Jiu-Jitsu und Karate wurden so verfeinert und effizienter gestaltet.  

Die beiden intensiven Lehrgangstage waren nicht nur für uns Ju-Jutsuka, sondern auch für die teilnehmenden Sportfreunde vom 1. Karate Dojo Huchem-Stammeln wieder eine Bereicherung!  

Vielen Dank an unseren Referenten Werner Aßfalg!